top of page

Image for review

PageHeaderImage_automotive.png

Image for review

Automotive

Allgaier Group

Schnelle Erfassung und Analyse von Fehlern mit der automatisierten Fehlererfassung

TESTIMONIAL

„Mit der heutigen vollständig digitalisierten Fehlererfassung der Fa. nuveon, ist uns möglich, binnen Sekunden und auf Knopfdruck, Fehlerschwerpunkte zu Visualisieren und über gezielte Maßnahmen entgegen zu wirken…“

Antonino Maio, Lean Management

WIE ES BEGANN

Die Herausforderung

Kam es während der Automotive Serienfertigung zu einem fehlerbehafteten Teil, erfolgte bei der Allgaier Group eine klassische Ausschuss- oder Nacharbeitsbuchung über das nuveon mHub Terminal, welches an nahezu jeder Anlage den Mitarbeitern zur Verfügung steht.


Dies hatte zur Folge, dass die Buchungen zwar mit einem jeweiligen Fehlercode übermittelt und ausgewertet werden konnten, jedoch eine Lokation und Häufigkeit systemseitig unbekannt blieben. 


Ziel war es, Analysen und „Lessons Learned“ Effekte zu erzielen, in dem eine genaue Fehlerkennzeichnung und Häufigkeit auf bestimmten Bauteilen erfolgt. Um möglichst hochwertige Daten zu erhalten, ist es wichtig, die digitale Fehlererfassung genau dort von den Mitarbeitern durchführen zu lassen, wo der jeweilige Fehler auch zum ersten Mal erkannt wird: Am Auslaufband der Anlage, bei Entnahme und Sichtprüfung der gefertigten Teile. Maximale Schnelligkeit und benutzerfreundliches System sind der Schlüssel.

TEAMARBEIT

Die Lösung

Der Zugriff auf nuveons Digitale Fehlerererfassung erfolgt über einen Touch-Monitor, der sich direkt neben der entnahmen der gefertigten Teile befindet, und vollständig in die bereits vorhandene mHub Plattform integriert. Das heißt, dass wenn ein Fertigungsauftrag am mHub Shopfloor Terminal geladen wird, sich automatisch auch die zugehörige Fehlererfassung auf dem Bildschirm am Entnahmeplatz lädt und/ oder sich aktualisiert. Hierfür sind keinerlei Tätigkeiten der Mitarbeiter erforderlich!


Stellt der Mitarbeiter einen Bauteilfehler fest, kennzeichnet er die genaue Stelle über ein angezeigtes Raster, welches über das CAD Bild projiziert wird, gibt den Fehlercode ein und bucht das Bauteil auf Ausschuss oder Nacharbeit. Ebenfalls werden ständig die bereits erfassten Fehlerlokationen inkl. deren Anzahl in der laufenden Fertigung, sowie die Top Fehlercodes angezeigt. Über eine farbliche Heatmap, ist jederzeit auf einen Blick erkennbar, wie groß die Fehlerhäufigkeit an der jeweiligen Stelle ist.


Die nachgelagerten und daraus resultierenden Managementberichte zeigen Analysen und Fehlerschwerpunkte in den unterschiedlichsten Varianten und können je nach Bedarf und beliebig angepasst werden. Ebenso werden auf deren Basis, Maßnahmen für die kommenden Fertigungen des jeweiligen Bauteils festgelegt, die dann wiederrum auf Erfolg geprüft werden können. 


Des Weiteren können die bereits bekannten Fehlerbilder einzelner Bauteile bei nachgelagerten Fertigungen angezeigt werden, so dass die dortigen Mitarbeiter vorab sensibilisiert sind.

AUSWIRKUNG

Benefits

Ein benutzerfreundliches System, das Fehler vor Ort während der Produktion erfasst, ermöglicht dem Team von Allgaier eine detaillierte Fehleranalyse und einen Überblick über die Fehlerschwerpunkte und -häufigkeiten. Durch die automatische Maßnahmendokumentationen von Analyseberichten können klügere Entscheidungen für die zukünftige Fertigungen getroffen werden.

Ein wichtiger Vorteil der digitalen Fehlererkennung von nuveon ist die Steigerung des Fehlerbewusstseins der Mitarbeiter. Das wirkt sich natürlich auch auf den Kundenservice aus, wie Herr Maio feststellt: „Unser Kundenfeedback bei Produktionsbegehungen und Audits ist ebenfalls durchweg sehr positiv!“

purple gradient banner.png
DefectCapture_Cards.png

Curious about mHub Defect Capture?

Can't wait to see a demo?

bottom of page